Fandom

Wikia Gaming

Final Fantasy XIV

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: MMORPG


Final Fantasy XIV
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Final Fantasy XIV.jpg
Entwickler Square Enix
Publisher Square Enix
Veröffentlichung 22. September 2010 (PC)
29. September 2010 (PC)
24. Juni 2011(PS3)
Plattformen PC
PS3
Genre MMORPG
Spielmodi Multiplayer
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch
Altersfreigabe PEGI 12.png USK12+.png
Weitere Infos
Vorgänger Final Fantasy XIII
Nachfolger Keinen

Final Fantasy XIV (jap. ファイナルファンタジーXIV, Fainaru Fantajī Fōtīn), auch bekannt unter dem Arbeitsnamen Rapture, wurde auf Sonys Pressekonferenz bei der E3 am 2. Juni 2009 angekündigt. Es ist nach Final Fantasy XI das zweite MMORPG aus dem hause von Square Enix.
Am 22. September 2010 erschien die Sammler Edition und am 29. September 2010 die normale Version. Aufgrund von diversen Schwierigkeiten und den Trophäen verzögert sich die Playstation 3 Version des Spiels und erscheint voraussichtlich am 24. Juni 2011.

Mitarbeiter Bearbeiten

Produziert wird das Spiel von Hiromichi Tanaka, der zuvor auch schon für Final Fantasy XI zuständig war. Akihiko Yoshida, der auch bereits schon für frühere Final Fantasy-Teile wie Final Fantasy XII, Final Fantasy Tactics oder Final Fantasy Tactics: The War of the Lions zuständig war, übernimmt für FFXIV die künstlerische Leitung.
Zum ersten mal nach einem Jahrzehnt, stammt die gesamte Musik (70-80 Titel) aus der Feder von Nobuo Uematsu. Als Sängerin des Titellieds "Answers", erwählte Uematsu die amerikanische Sängerin Susan Calloway.

Das Zeitalter der Abenteurer Bearbeiten

"Indem er unaufhörlich Schmerzen am eigenen Leibe erfährt,
begräbt der Krieger alle Gedanken an seine Gräultaten.
Nur solange er das Unrecht in der Vergangenheit ruhen lässt,
kann er hoffen, dass die zwölf Gottheiten ihm nicht entsagen"''
Verfasser unbekannt

Zahllose Male nahm der Mond über Hydaelyn zu und wieder ab, seit die ersten Stämme sich in Eorzea ansiedelten. Die Gottheiten, die über diesen einstmals so leeren Kontinent Aldenard und die umliegenden Inseln herrschten, waren angetan von der Zähigkeit seiner neuen Bewohner und entschieden sich ihrer anzunehmen und sich um deren Wohlergehen zu kümmern.

Die Gottheiten wurden bald als "die Zwölf" bekannt und in ihrem Licht gediehen die Dörfer, bis sich sogar unabhängige Stadtstaaten bildeten. Doch wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten, und so bauten viele der kleinen Nationen auf Verrat und gebrochene Schwüre. Viele wurden zu Erde, aus der sie sich einst erhoben, und die sonnengebleichten Gebeine der Gefallenen darauf zeugen von den Kriegswirren, die so lange angehalten haben müssen.

Die Verhältnisse änderten sich jedoch vor 15 Jahren mit einem Schlag, als das im Osten Aldenards beheimatete Garleische Kaisereich in Ala Mhigo einfiel. Über dieser einstigen Großmacht sah man bald die Sonne nicht mehr, da Kolonnen gewaltiger, vor Waffen strotzender Schlachtschiffe den Himmel verdunkelten; und jedes einzelne transportierte Dutzende von Einheiten vollkommen in Metall gekleideter Soldaten und deren futuristischen Tötungswerkzeuge an die Front.

Im Angesicht dieses gemeinsamen, übermächtigen Feindes schlossen die Stadtstaaten ein geheimes militärisches Bündnis. Die befürchtete Invasion Richtung Süden blieb aus, doch der Fall Ala Mhigos sollte das Land nachhaltig verändern und in den Herzen seiner Einwohner, eine tiefe schlummernde Furcht zurücklassen .Heute ist dieser Abschnitt der Geschichte Eorzeas der den Stadtstaaten diesen unruhigen Frieden verschafften, als die "Zeit der Stille" bekannt.

Um der drohenden Gefahr die Stirn bieten zu können, hoben die Stadtstaaten der neuen Allianz stehende Heere aus, sie sich schnell mobilisieren lassen. Stadtwachen verloren an Bedeutung und viele Söldner und aus dem Dienst ausgeschiedene Soldaten fanden kaum noch Beschäftigung. Viele verfielen - um ihr täglich Brot gebracht - der Schurkerei und die Zahl der Verbrechen stieg jählings an. Angesehene Führer ehemaliger Söldnerhaufen schlossen sich daraufhin zusammen und gründeten ein Netzwerk von Gilden, die diesen verlorenen Seelen Gelegenheit geben sollten, sich dadurch zu rehabilitieren, anderen zu helfen.

Die Mitglieder dieser Gilden waren bald schon als "Abenteurer" bekannt und in aller Munde, und mit ihrer Verbreitung beginnt in diesem Augenblick in Eorzea das Abenteuerzeitalter.

Copright by Square Enix

Die Völker Bearbeiten

Hydaelyn wird von fünf Völkern beheimatet, welche sich wiederum in jeweils zwei Rassen einteilen lassen:

Die Hyuran sind in der Vergangenheit in drei großen Völkerwanderungen von den umliegenden Kontinenten und Inseln nach Eorzea geströmt und bilden nun den größten Teil der Bevölkerung.:*Rassen: Hochländer und Wiesländer
Als ursprüngliche Einwohner Eorzeas hatten sie eine Vormachtstellung inne. Die stolzen Nomaden wähnten sich als Auserkorene der Götter...:* Erlschatten und Dunkelalben
Früher lebten sie als Ackerbau betreibende Stämme auf den südlichen Inseln, doch der Handel ließ sie immer weiter ins Innere Eorzeas vorstoßen.:* Halmlinge und Sandlinge
Sie sind die Nachfahren eines Volkes von Jägern und Sammlern, die im Zeitalter des langen Eises die zugefrorenen Meere überquerten.:* Mondstreuner und Sonnentatzen (auch Goldtatzen genannt)
Sie sind von unbekümmertem Gemüt, ihre großen Körper strotzen nur so vor Muskeln, und sich in Tollkühnheit zu übertreffen gehört zu ihren Bräuchen.:* Lohengarde und Seewölfe

Jede Rasse verehrt einen anderen der zwölf Gottheiten, die über ganz Eorzea wachen. Jedes Volk hat seine eigenen Besonderheiten, die sich auch bei der Charaktererstellung zeigen.

Die Disziplinen und das Ausrüstungssystem Bearbeiten

In Final Fantasy XIV gibt es erstmals ein Ausrüstungssystem der besonderen Art. Erstmals gibt es vier Disziplinen: Disziplin der Krieger, Disziplin der Magier, Disziplin der Hand und Disziplin der Sammler die allesamt zusammen 18 Klassen anbieten.

Disziplin der Krieger

Disziplin der Magier

Disziplin der Hand

Disziplin der Sammler

Das besondere an den Klassen und dem Ausrüstungssystem ist nun, das man zu jederzeit jede Klasse ausüben kann. Mir nur einem Wechsel der Hauptwaffe kann ein Gladiator zum Fischer, Gärtner oder Druide werden, somit sind der Charakterentwicklung weitgehendst keine grenzen Gesetzt. Einen direkten Nebenjob gibt es wie bei Final Fantasy XI nicht, jedoch ist es durchaus möglich Fertigkeiten einer anderen Klassen, sofern diese schon mal Ausgeführt und Gelevelt wurde, anzuwenden. Natürlich müssen hierbei jedoch die einzelnen Disziplinen miteinander harmonisieren.

Jede Disziplin besitzt zudem eine eigene Hauptfertigkeit, die beim Anwenden nach und nach steigt. Bei einem Stufenanstieg, erhält der Charakter gelegentlich in dieser Disziplin eine neue Fertigkeit.

Gildenfreibriefe Bearbeiten

Beispiel von Gildenfreibriefe

Dreh- und Angelpunkt des MMORPG sind die sogenannten Gildenfreibriefe - die in der Stadtstaaten bezogenen Abenteurergilde von unterschiedlichen Nicht-Spieler-Charakter ausgegeben werden. Diese lassen sich in diversen Unterkategorien aufteilen. So gibt es die Gefechtserlasse die sich aufteilen lassen in die Regionalerlasse und Fraktionserlasse und die Standorterlasse die für sich als Sammelerlasse dienen.
Wie Namen schon sagen, sind die Gefechtserlasse speziell auf Kampfjobs wie die Disziplinen der Krieger & Magier ausgelegt. Hingegen sind die Sammelerlasse für die Disziplinen der Hand & Sammler ausgelegt.

Jeder Freibrief bringt eine Belohnung mit sich, die jedes mal Variabel ist. Grundlegend kriegt man hier einen Erfahrungspunktebonus, Hauptfertigkeitsbonus sowie einen zusätzliche Belohnung an Gil und Items.

Kämpfen & Leveln Bearbeiten

Kämpfe verlaufen wie schon beim FFXI in Echtzeit. Diesmal jedoch kann der Spieler im Kampf mehr interagieren. Jeder Angriff muss per Hand ausgeführt werden. Klingt aufwendig, ist aber einfach. Neu erlernte Fertigkeiten können als Kommandos gesetzt werden, die man durch das drücken der Tasten 1-9 in Echtzeit ausüben kann. Nach jedem Kampf erhält der Spieler Erfahrungspunkte sowie Hauptfertigkeitspunkte und Items.

GegnerBearbeiten

Die Monster im Spiel lassen sich anhand von kleinen Symbolen neben ihren Namen in ihrer Stärke einschätzen. Grundlegend sollte man sich alleine nur gegen Monster mit einem blauen oder grünen Symbol wagen, in Gruppen hingegen kann man sich problemlos gegen Monstern mit einem gelben oder roten Symbol entgegen stellen.

GildenfreibriefSymbol.png

Führt man jedoch einen Gildenfreibrief aus, kann man diese Symbole getrost ausser acht lassen. Der einzige unterschied hier gegenüber anderen Monster, ist, das dass eine Monster etwas stärker als das andere gleichgesinnte in der Ausführung des Gildenfreibriefes. Bei Monster, die für einen Gildenfreibrief benötigt wird, erscheint ein kleines Symbole (siehe rechts).


Synthese und Sammeln Bearbeiten

Bergbau Ansicht


Synthese und das Sammeln von Items durch Minenarbeit, Holzhacken oder sogar Angeln scheint keine Besonderheit zu sein, da es genau dies schon in Final Fantasy XI gab. Jedoch hat sich Square Enix hier nicht Lumpen lassen und auch hier dem Spieler mehr Möglichkeit gegeben zu Interagieren.

So kann der Spieler während der Synthese und auch schon zu vor, die Qualität und das Aussehen des zu Herstellenden Items beeinflussen. Beim Sammeln kann der Spieler an einer Abbaustelle die Einschlaghöhe/-winkel selbst beeinflussen, mit einer Anzeige, wie die Bild rechts zu sehen ist.

Sammler Edition Bearbeiten

Finalfantasyxiv-Sammleredition.png

Am 1. Juli 2010 gab Square Enix bekannt eine Sammler-Edition zu Final Fantasy XIV zu veröffentlichen. Jede Region hat dabei ihr eigennen Bonus Objekte.

NordamerikaBearbeiten

Die nordamerikanische Ausgabe beinhaltet standardmäßig 30 Tage kostenlose Spielzeit, sowie das Installations-Medium. Desweiteren enthält sie das folgende:

  • Zwiebelhelm - Beschleunigt die Regeneration nach einem K.O..
  • Right Of Passage - Löse einen Gutschein ein, um ein individuell gestaltetes "Right Of Passage-Zertifikat" zu erhalten.
  • Früher Eintritt - Beginne dein Abenteuer acht Tage vor dem Release der Standard Edition.
  • DVD: Hinter den Kulissen - Sieh dir an, wie Final Fantasy gemacht wurde, mit exklusiven Videos und Interviews.
  • Sicherheitszeichen - Ein Sicherheitszeichen mit dem Logo von FFXIV, das in Verbindung mit deinem regulären Passwort verwendet wird. (Optionaler Gebrauch)
  • Reisetagebuch - Zeichne deine Reiseerlebnisse mit diesem Tagebuch auf, dessen Seiten mit nie zuvor gesehener Konzeptkunst versehen sind.
  • Kostenlose Spielzeit - 30 Tage kostenlos spielen.
  • Gästepass - Lade einen Freund dazu ein, eine zeit lang kostenlos zu spielen.


EuropaBearbeiten

Die europäische Ausgabe beinhaltet standardmäßig 30 Tage kostenlose Spielzeit, sowie das Installations-Medium. Desweiteren enthält sie das folgende:

  • Zwiebelhelm - Beschleunigt die Regeneration nach einem K.O..
  • Abenteurerkelch - Trage ein kleines bisschen Eorzea bei dir mit diesem mit Spielmotiven verzierten Kelch. (Trinkglas)
  • Früher Eintritt - Beginne dein Abenteuer acht Tage vor dem Release der Standard Edition.
  • DVD: Hinter den Kulissen - Sieh dir an, wie Final Fantasy gemacht wurde, mit exklusiven Videos und Interviews.
  • Sicherheitszeichen - Ein Sicherheitszeichen mit dem Logo von FFXIV, das in Verbindung mit deinem regulären Passwort verwendet wird. (Optionaler Gebrauch)
  • Reisetagebuch - Zeichne deine Reiseerlebnisse mit diesem Tagebuch auf, dessen Seiten mit nie zuvor gesehener Konzeptkunst versehen sind.
  • Kostenlose Spielzeit - 30 Tage kostenlos spielen.
  • Gästepass - Lade einen Freund dazu ein, eine zeit lang kostenlos zu spielen.
  • Karte von Eorzea - Eine detaillierte Karte, auf der alle wichtigen Orte von Eorzea abgebildet sind.

JapanBearbeiten

Die japanische Ausgabe beinhaltet standardmäßig 30 Tage kostenlose Spielzeit, sowie das Installations-Medium. Des weiteren enthält sie das folgende:

  • Zwiebelhelm - Beschleunigt die Regeneration nach einem K.O..
  • Abenteurerkelch - Trage ein kleines bisschen Eorzea bei dir mit diesem mit Spielmotiven verzierten Kelch. (Trinkglas)
  • Früher Eintritt - Beginne dein Abenteuer acht Tage vor dem Release der Standard Edition.
  • DVD: Hinter den Kulissen - Sieh dir an, wie Final Fantasy gemacht wurde, mit exklusiven Videos und Interviews.
  • Sicherheitszeichen - Ein Sicherheitszeichen mit dem Logo von FFXIV, das in Verbindung mit deinem regulären Passwort verwendet wird. (Optionaler Gebrauch)
  • Reisetagebuch - Zeichne deine Reiseerlebnisse mit diesem Tagebuch auf, dessen Seiten mit nie zuvor gesehener Konzeptkunst versehen sind.
  • Kostenlose Spielzeit - 30 Tage kostenlos spielen.
  • Gästepass - Lade einen Freund dazu ein, eine zeit lang kostenlos zu spielen.
  • Kunstband - Ein Buch welches Konzeptkunst aus der Entwicklung des Spieles enthält.

Systemvoraussetzung Bearbeiten

Betriebssystem
  • Windows XP SP3
  • Windows Vista 32-Bit/ 64-Bit
  • Windows 7 32-Bit/ 64-Bit
Prozessor
  • Intel Core 2 Duo (mind. 2,0 GHz)
  • AMD Athlon X2 (mind. 2,0 GHz)
RAM
  • Windos XP: mind. 1,5 GB
  • Windows Vista/7: mind. 2 GB
HDD/SDD
  • Die Installation benötigt mind. 15 GB freien Festplattenspeicherplatz. Auf dem Laufwerk mit dem Ordner "Menie Dokumente" werden mind. 6 GB freier Festplattenspeicher benötigt.
Grafikkarte
  • NVIDIA GeForce 9600 Serie oder neue, mind. 512 MB Speicher
  • ATI Radeon HD 2900 Serie oder neuer, mind. 512 MB Speicher
Soundkarte
  • DirectX 9c-kompatibel
Weiteres
  • Maus
  • Tastatur
  • Gamepad

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki