Fandom

Wikia Gaming

Half-Life

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Shooter


Half-Life
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Half-life cover.jpg
Entwickler Valve
Publisher Sierra Entertainment
Veröffentlichung USA 26.10.1998
Europa 19.11.1998
Plattformen PC, PlayStation 2
Genre Shooter
Spielmodi Single- und Multiplayer
Sprache Audio: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Altersfreigabe PEGI 16.png USK16+.png
Weitere Infos
Vorgänger keinen
Nachfolger Half-Life 2
Anforderungen Windows 95/98/2000/Me

Half-Life ist ein Ego-Shooter und das Erstlingswerk von Entwicklerteam Valve. Mit komplexer Story und ausgewogenem Gameplay gilt es als Meilenstein der Spelgeschichte.
Am 31. November 2001 erschien eine Portierung für PlayStation 2, eine Version für den Dreamcast war ebenfalls geplant.

StoryBearbeiten

Physiker Gordon Freeman befindet sich auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz, der geheimen Forschungseinrichtung Black Mesa. Was wie ein gewöhnlicher Arbeitstag beginnt, wird zum Desaster, als nach der Untersuchung einer Gesteinsprobe Portale in die Grenzwelt Xen geöffnet werden. Aliens strömen aus den Portalen und greifen Wissenschaftler und Sicherheitskräfte an. Einzige Hoffnung ist das Militär, das sich jedoch bald gegen das Personal von Black Mesa wendet, um das Unglück zu vertuschen. Ausgerüstet mit dem Hazard Suit, einem Schutzanzug für seine gefährliche Arbeit, flieht Freeman vor den Invasoren. Zwar gelingt es ihm, den Anführer der Aliens zu töten, doch der mysteriöse Gman, der jeden seiner Schritte verfolgt, hat ganz eigene Pläne für ihn.

GameplayBearbeiten

Wie für Ego-Shooter üblich, muss der Spieler sich seinen Weg durch Gegnerscharen kämpfen. Anders als in früheren Shootern wird die Story über NPCs vorangetrieben.

Kämpfe gegen NPCs gelten aufgrund der damals fortschrittlichen KI als eines der Highlights. Die Soldaten des Militärs agieren in Gefechten intelligent. Sie versuchen den Spieler durch Granateneinsatz oder Umkreisung aus der Deckung zu locken und agieren in Teams. Die einzelnen Spielparts sind sowohl optisch als auch spielerisch abwechslungsreich gestaltet und erfordern in ruhigeren Passagen auch die Geschicklichkeit des Spielers.

deutsche VersionBearbeiten

Mit erheblichen Schnitten wurde Half-Life auch in Deutschland mit einer Freigabe ab 16 veröffentlicht. Die menschlichen Soldaten wurden vollständig durch Roboter ersetzt. Befreundete NPCs setzen sich darüberhinaus kopfschüttelnd auf den Boden, statt zu sterben. Splattereffekte entfallen in dieser Version somit vollständig. Zudem lösen sich NPCs kurz nach ihrer "Sterbeanimation" in Luft auf.

Dreamcast-VersionBearbeiten

Ursprünglich war eine Version für den damals sterbenden Dreamcast geplant, die aber nie released wurde. Eine fortgeschrittene Beta gelang jedoch über einen Leak ins Internet.

Die Version ist vollständig spielbar, enthält zusätzlich das Addon Half-Life: Blue Shift und läuft nahezu konstant mit mindestens 30 fps. Die Framerate fällt nur in wenigen Situationen ab; die im Vergleich zur Urversion verbesserte Grafik ist durchgehend ansehnlich. Einziges Problem stellt das Speichersystem dar. Während des Spiels steigt die Anzahl verwendeter Speicherblöcke stark an, bevor sie nach Betreten eines neuen Spielabschnitts wieder einem Tiefpunkt erreicht.

RezeptionBearbeiten

Kritiker gaben Half-Life durchgehend gute Wertungen. Dichte Atmosphäre, glaubhafte Spielwelt, KI der Gegner und Grafik wurden gleichermaßen gelobt. Viele Meinungen der Presse bezeichneten das Spiel als den besten Shooter, der bis dahin entwickelt wurde und sahen ihn als Pionier im Storytelling.
Auch der Multiplayer wurde positiv aufgenommen und war wegen abwechslungsreicher Maps auf LAN-Partys beliebt.

TriviaBearbeiten

  • Die Veröffentlichungsrechte für die Half-Life-Serie liegen mittlerweile bei Electronic Arts.
  • Die verwendete GoldSource Engine basiert auf der Quake Engine und wurde bei Moddern sehr beliebt.
  • Viele Gegner mussten aus Zeitgründen gestrichen werden.
  • Unter dem Namen Half-Life: Source wurde ein Remake auf Basis der Source Engine veröffentlicht.
  • Modder arbeiten an einem zeitgemäßem Remake mit Namen Black Mesa Source.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki