Fandom

Wikia Gaming

Halo: Reach

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Shooter


Halo: Reach
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Haloreach.jpg
Entwickler Bungie Studios
Publisher Microsoft Game Studios
Veröffentlichung 14. September 2010 (Xbox 360)
Plattformen Xbox 360
Genre Ego-Shooter
Spielmodi Multiplayer
Sprache Deutsch, Englisch
Altersfreigabe PEGI 16.png USK18+.png
Weitere Infos
Vorgänger Halo 3: ODST
Nachfolger Halo 4

Sie kennen den Anfang. Und daher auch das Ende. (Einführung in den Halo: Reach Teaser)


Halo: Reach ist ein First-Person-Shooter und ist der vierte Teil, der von Bungie entwickelt wurde. Es erzählt vor dem ersten Teil Halo: Kampf um die Zukunft und die Ereignisse während der Schlacht von Reach aus der Sicht eines SPARTAN Squads, genannt Team Noble. Halo: Reach erschien am 14. September 2009 für die Xbox 360

Kampangne Bearbeiten

Halo: Reach KampangnenlevelBearbeiten

Datei:ReachCampaign m10 NobleTeam02.jpg
  1. Noble Actual (Eröffnungsszene)
  2. Notfallplan Winter [1]
  3. MND Schwertbasis
  4. Dämmerung
  5. Speerspitze
  6. Die Lange Nacht des Trosts[2]
  7. Exodus
  8. New Alexandria
  9. Das Paket
  10. Die Pillar of Autumn
  11. Einzelgänger

IntroBearbeiten

Datei:ReachIntro.jpg

Das Spiel beginnt mit der Sicht auf den verglasten Planeten Reach. Es werden mehrere Berge und Flächen gezeigt, welche durch das orbitale Bombardement deformiert wurden. Die Kamera fährt nach unten, wo man einen Helm auf den Boden liegen sieht, welcher ein stark beschädigtes Visier aufweist. Es erscheint der Schriftzug Reach.

Lokale AufständeBearbeiten

Es findet ein Zeitsprung statt. Man sieht den unbeschädigten Helm. Es ist der von Noble Sechs Lieutenant SPARTAN-B312, dem neueste Mitglied des Noble Teams. Er setzt den Helm auf und man sieht eine weite Landschaft irgendwo nördlich des Planeten am 24. Juli 2552 um 7:28 Uhr.

Sechs platzt direkt in das Brifing von Colonel Urban Holland hinein, wird jedoch zuerst von Noble Zwei Lieutenant Commander Catherine-B320 aufgehalten. Urban setzt das Brifing fort und erklärt, dass die Verbindung zu einer Ralaistation abgebrochen ist. Der MND hält dies jedoch nur für lokale Aufstände und den Einsatz des Noble Teams für übertrieben. Jedoch konnte sich Holland durchsetzen. Das Team soll die Station wieder online bringen.

Noble Eins Commander Carter-A259 begrüßte Sechs und stellt kurz Noble Vier Warrant Officer Emile-A239 und Noble Fünf Chief Warrant Officer Jorge-052 vor. Während das Team zu den Falcons geht, erklärt er Sechs, dass der Rest des Teams einen Neuling eher nicht begrüße. Sechs soll vor nicht als Einzelgänger agieren. Zuletzt begrüßt Noble Drei Warrant Officer Jun-A266 auf Reach.

In Visegrad bricht der Kontakt zum Kommando ab. So wurde das Team Noble gezwungen, allein zu arbeiten. Sie fanden schnell einige zerstörte Fahrzeuge, so wie ein Notsignal, welches einige Kilometer vom Ralais entfernt war. Schnell denkt Carter an die Möglichkeit, dass die Allianz auf Reach sein könnte, welches Jorge aber ablehnte. Nach der Untersuchung eines schwer beschädigten Gebäudes fand das Team eine Gruppe Bauern. Sie berichteten von Schüssen in der Nähe des Nachbargebäudes und einer der Bauern sagte, dass etwas seinen Sohn getötet habe.

Jun stellte plötzlich mehrere Bewegungen in einem weiter entfernten Gebäude fest. Das Team fand mehrere tote Soldaten, welche wohl vermutlich verhört und dann getötet wurde. Dazu gab es einige unbekannte Blutspuren, welche vom Gebäude weg führten. Über dem Gebäude, auf dem Dach hörte das Team einige merkwürdige Geräusche, allerings konnte Jun nichts auf dem Wärmebild erkennen. Im nebenstehenden Gebäude sah das Team plötzlich aber einen Scharmützler, welcher das Gebiet erkundete. Das Gebiet wird nun als freie Feuerzone deklariert.

Datei:HaloReachZeloten.png

Nach mehreren Gefechten gegen die Allianz und einigen Landungstrupps fand das Team neben vielen toten Kolonisten einige der verschwundeten Soldaten. Noble verhalf ihnen zur Flucht und machten sich auf den Weg um das Relais zu reparieren. Im inneren des Relais fand Sechs einen toten Professor, welcher durch ein Partikelschwert starb und ein Datapad bei sich hatte, welches Kat Sechs sofort entwendete. Das Ralais selbst wurde durch Plasmabeschuss schwer beschädigt, wodurch die Schäden nicht absehbar waren. Carter fand einen verletzten Soldaten, welcher erzählte, dass sie vom Rest des Trupps getrennt wurden. Als Jorge eine Frau fand, die sich versteckt hatte, wurde das Team aus dem nichts von mehreren Zeloten angegriffen, welche Noble kurzzeitig außer Gefecht setzte. Die Eliten mussten fliehen, wobei einer entkam. Jorge und Sechs konnten die anderen Zeloten jedoch töten.

Kat ist sich nach der Untersuchung des Relais sicher, dass die Reparatur der Station mehrere Wochen in Anspruch nehmen würde. Jorge und Emile hatten einen kurzen Streit, da Emile sich sicher war, dass Jorge zu emotional denkt. Nachdem Carter zu Holland Kontakt aufnehmen konnte, musste dieser Notfallplan Winter ausrufen.

Das Team kämpft gegen die AllianzBearbeiten

Datei:Invasionsarmee.png

Nachdem die Schwertbasis meldete, dass sie durch einer Allianz Korvette belagert wird, schickte man das Team Noble aus, um der Lage herr zu werden. Sechs schaffte es mit Kat Außenposten, wie das Luftabwehrgeschütz und die Kommunikation wieder online zu bringen. Jedoch griff die Korvett direkt in den Kampf ein und bombardierte die Schwertbasis. Nachdem das Team Noble erfolgreich die Basis verteidigen konnte und die Korvette vom Orbit aus abgeschossen wurde, rief Catherine Elizabeth Halsey zur Nachbesprechung. Die verlangte das Datapad zurück, welches Kat gestohlen hatte und berichtete, dass die Zeloten, welche sie bei Visegrad angegriffen hatten, wohl auf der Suche nach Artefakte für ihre Religion waren.

Nachdem Jun und Sechs zusammen eine Aufklärungsmission führten, bei der sie eine Sabotage an einem Pylon mit hochwertiger Tarnvorrichtung und eine Invasionsarmee gefunden hatten, welche sich auf einen Angriff auf Reach vorbereitete, begann die UNSC einen schnellen Präventivschlag gegen die Allianz. Am 12. August 2552 griff das Noble Team an der Spitze mit einer gewaltigen Armee an. Obwohl anfangs die Allianz schwere Verluste hinnehmen musste, wendete sich das Blatt. Als Sechs zusammen mit Jorge einen Teleportationspunkt zerstörten, wurde die UNSC Grafton durch das Eingreifen eines Allianz Superträgers zerstört. Das UNSC wurde durch das Eingreifen des Träger vernichtend geschlagen, was Jorge erschütterte.

Datei:LNoS ends.jpg

Während die Invasion auf Reach im vollen gange war, entwickelte Kat einen Plan: Sie will mit Hilfe des Sabre-Programms und einer Hyperraumbombe den Superträger zerstören, anstatt auf die Verstärkung im Orbit zu warten. Nach einer kurzen Diskussion entschließt sich Carter Colonel Halland zu fragen. Am 14. August 2552 kämpfte sich das Team Noble zur Startanlage vor. Jorge nahm mit Sechs zusammen in einem Sabre platz und machten sich auf dem Weg nach Anchor 9, welche den FTL-Antrieb der UNSC Savannah abbauen sollte. Jorge muss, während er sich um den Transport der Hyperraumbobe kümmern sollte, sich ansehen, wie Reach bombardier wird, und dabei die Schwertbasis belagert wird. Nach einen kurzen Raumkampf mit einer Allianz Korvette, entert Sechs zusammen mit einem Enterkommando das Schiff. Die Savannah ist im Zweitkampf mit der Korvette unterlegen und wird zerstört. Sechs schafft es die automatische Auftankroute der Korvett zu aktivieren. Die Bombe jedoch wird am autmatischen Zünder beschädigt, so das Jorge sie manuell zünden muss. Er wirft Sechs mit den M-Wiedereintrittspack nach draußen und verlangt von dem Team, dass es sich anstrengen soll. Danach zündet er die Bombe, welche den Träger in Stücke reißt. Kurz danach tritt unter den orbitalen Verteidigungsnetz eine weitere Flotte aus den Hypperaum, welche die Belagerung fortsetzen.

Das UNSC verliertBearbeiten

Datei:Exodus Intro.jpg

Mitten in der Nacht erwacht Sechs irgendwo in der Nähe der Stadt New Alexandria. Er bestaunt kurz den zerstörten Superträger, welcher über einer Bergkette verteilt lag und macht sich auf dem Weg zur nächsten Zivilisation. Am 13. August 2552 kommt er an der schwer belagerten Stadt New Alexandria an und schloss sich dort den Evakuierungstruppen an. Nachdem einer der Transporter von einer Korvette abgeschossen wurde, machte Sechs zusammen mit Sergeant Major Duvall die Raketen Abwehr Batterien betriebsbereit und beschoss die Korvette. Diese zog sich daraufhin zurück, so das sie restlichen Transporter starten konnten. Sechs bekam daraufhin eine Meldung von Kat. Er musste ihr sagen, dass es Jorge nicht geschafft hat.

Datei:HaloReach - Glassing.jpg

Am selben Abend traf Sechs auf Carter, welcher zusammen mit den Rest des Teams das MND-Gebäude in New Alexandria verteidigte. Sechs sollte mehrere Sender deaktivieren, womit die Allianz Signale zu SATCOM unterband. Sechs beteuerte noch einmal, dass Jorge gestorben war und machte sich dann auf den Weg, um die Sender zu zerstören. Während dessen begann die Allianz auf der anderen Seite der Stadt diese zu verglasen. Nachdem auch letztendlich das MND-Gebäude evakuiert wurde, kann Kat die Verbindung zu Colonel Holland herstellen. Er will, dass die Schwertbasis zerstört wird, damit die Allianz nicht an die wichtigen Daten komme. Als die Allianz auch nahe des MND-Gebäudes alle Fahrzeuge räumt, begann sie auch dort mit der Verglasung. Das Team ging schnell über Fahrstühle in einen unterirdischen Bunker. Doch kurz vor den Eingang wird Kat tödlich von einem Scharfschützen veletzt. Der Versuch von Sechs, den Attentäter zu töten schlug jedoch fehl. Kurz nachdem das Team im Bunker war, begann man mit der Verglasung des MND-Gebäudes.

MultiplayerBearbeiten

Der Multiplayer hat im Vergleich zu Halo 3 einige Neuerungen erfahren. So wurde das Rangsystem neu überarbeitet. Es wird nicht mehr durch Skills definiert, sondern es wird errechnet, ob man eher Kampangne oder bestimmte andere Spiele bevorzugt und die dortige Zeit, die man dort verbracht hat. Das Erspielen von Rüstungen wird nun nicht mehr durch Erfolge möglich gemacht, sondern durch Credits. Für jedes Spiel bekommt man eine bestimmte Anzahl Credits zugeschrieben, wobei hier noch von verschiedenen Anerkennungspreisen und Herausforderungen unterschieden wird, welche extra Credits bringen. Auch die Credits sollen helfen, gute und schlechte Spieler zu unterteilen. Für die weitere Freischaltung von Rüstungsteilen werden zusätzlich Credits benötigt. Wobei bei bestimmten Rüstungsteilen ein Rang erreicht werden muss.

Es wird in Halo Reach nun Challenges, wie die Arena existieren. Dort werden wöchentliche Herrausvorderungen gestellt.

Forge 2.0Bearbeiten

Die schmiede in Halo Reach wurde extrem verbessert, in "Schmiedewelt" welches die umfangreichste Schmiedekarte aller Zeiten darstellt. Man besitzt 10.000 cR um Gegenstände zu bauen. Von manchen Dingen kann man bis zu 100 Stück bauen. Es gibt nun viel mehr kategorien als in Halo 3 z.B. Menschenwaffen, Allianzwaffen, Zubehör. unter Landschaft gibt es auch verschiedene Kategorien genauso wie für Warthogs. Schmiedewelt ist mehr als 3 mal so groß wie der überladene Sandkasten: es gibt Berge, Inseln, Schluchten und mehr. Wenn man einen Gegenstand hält und dann durch X in sein Menü geht, kann man dort auswählen zu welchem Team er gehört und ober in der Luft hängen bleibt (diese Einstellung heißt "Fest") es gibt auch einen Modus in dem man den Gegenstand in Felsen oder in andere Komponenten rein bauen kann.

Feuergefecht 2.0Bearbeiten

Der in Halo 3: ODST verwendete Feuergefecht-Modus ist auch in Halo Reach wieder dabei. Kritiken der alten Version wurden dabei angenommen. Es ist möglich, Mitspieler, ähnlich wie im Multiplayer, per Spielersuche zu finden. Es ist nun auch möglich, die Gegnerzahl und Wellen selbst festzulegen. Diese werden mit Hilfe von selbst erstellbaren Schädeln realisiert. Zusätzlich kann man als Voreinstellung Waffen und vermutlich Loadouts festlegen. Es gibt neben den typischen Spartans auch die Möglichkeit als Eliten zu spielen. Man kann diesmal selbst Einstellungen vornehemen. Auch existieren neben den "Classic"-Modus, der aus Halo 3: ODST bekannt ist auch der Modus "Generator Defense", ein "Versusmodus", der "Rocket Fight" sowie der neue "Sniper Fight".[3]

Gameplay Bearbeiten

Datei:ReachCampaign m30 Assassination.jpg

Mehrere Fähigkeiten und Funktionen wurden dem Spiel neu hinzugefügt oder ergänzt. Als SPARTAN-III Soldat, auch Adels Sechs genannt, spielt man als Mitglied des Adelsteams. Dabei stehen, im Vergleich zum Vorgänger, mehrere neue Rüstungsfähigkeiten zur Verfügung. Diese sechs Fähigeiten sind die aktive Tarnung, der Sprint, der Schutzschild, der Panzerungsschild, das Hologramm und ein Jetpack, mit dem man mehrere Sekunden lang fliegen kann. Die Klassen kann man im Multiplayer nach jedem Tod oder jeder neuen Runde austauschen. Zu Beginn jeder Kampagnenmission besitzt man den Sprint, kann diesen aber während des Levels gegen andere austauschen. Das Schildsystem ähnelt wieder der Mark V Energiepanzerung aus Halo: Kampf um die Zukunft. Hinzu kommt auch deren Healthsystem wieder zum Einsatz, nur das es mehr Balken besitzt, die jedoch schneller verbraucht sind. Auch wird es neue Waffen geben, wie das DMR Kampfgewehr und das Typ-52 Fokusgewehr, oder ein Kampfmesser mit dem man Gegner elegant von hinten ausschalten kann. Vermutlich wird das auch nötig sein, da die Anzahl gleichzeitiger KI-Gegner von 20, wie in Halo 3, auf bis zu 40 aufgestockt wurde. Das Aussehen der Gegener soll auch verändert worden sein. Sie sollen jetzt wesentlich erschreckender und bedrohlicher wirken, der größen Unterschied zwischen Sangheili und Spartaner wurde noch deutlicher dargestellt. Auch wilde Tiere sollen diesmal mit von der Partie sein, die sowohl Gegner, als auch Menschen angreifen. Zu den Fahrzeugen ist mit dem UNSC Falcon ein neues Truppentransportmittel hinzugekommen. Zivilistenfahrzeuge sollen auch zur Verfügung stehen. Außerdem Feiern die Sangheili ihr großes Come-Back als Hauptstreitmacht der Allianz.[1] [4]

GrafikBearbeiten

Datei:Marine Comparisons.jpg

Die Engine in Halo: Reach wurde noch einmal komplett neu entwickelt. sowohl Halo 3, als auch Halo 2 basieren auf einer überarbeiteten Form der Halo: Kampf um die Zukunft Engine. Aber in Halo 3 kamen Kritiken über die veralteten Engine von den Fans und Zeitschriften, was auch die Bewertung dämpfte. Die typische Grafik konnte von Halo hierbei erhalten bleiben. Aber Halo Reach erlebte auch mehrere Verbesserungen, so zum Beispiel besitzt das neue Kampfgewehr mehr Polygone als der Halo 3 Marine.

Charaktere Bearbeiten

Datei:ReachCampaign m10 01.jpg

Ränge und Rassen Bearbeiten

WaffenBearbeiten

UNSC Waffen Bearbeiten

StandardwaffenBearbeiten

Stativwaffen Bearbeiten

Datei:Assault Rifle right2.jpg

Allianzwaffen Bearbeiten

Standardwaffen Bearbeiten

Stativwaffen Bearbeiten

FahrzeugeBearbeiten

UNSC Fahrzeuge Bearbeiten

BodenfahrzeugeBearbeiten

Raumschiffe Bearbeiten

Datei:UNSCFalcon.jpg

Allianz Fahrzeuge Bearbeiten

Bodenfahrzeuge Bearbeiten

Raumschiffe Bearbeiten

Ausrüstungen und Fähigkeiten Bearbeiten

Erfolge und BelobigungenBearbeiten

Folgende Erfolge können freigeschaltet werden: Vorlage:Erfolge Halo: Reach Des Weiteren können im Verlauf des Spielens folgende Belobigungen errungen werden: Vorlage:Auszeichnungen Halo: Reach

Entwicklung und MarketingBearbeiten

VeröffentlichugBearbeiten

Auf der E3 wurde das neue Projekt zum ersten Mal von Bungie vorgestellt. Nachdem Joe Staten mehr zu dem gerade noch im Entwicklung befindlichen Halo 3: ODST vorgestellt hatte, sagte er, dass es einen neuen Halo Teil geben wird.

Man hört die Funkkommunikation der menschlichen Streitkräfte, während die Kamera einmal um Reach herumschwenkt. Nachdem die Menschen sagten, dass sie mobil gemacht wurden und bereit für einen Angriff wären. Man sieht eine zerstörte UNSC Fregatte durch den Bildschirm fliegen. Danach explodieren mehrere Bomben auf dem Planeten, welches große Panik auslöste. Danach hört man einen Spartan, welcher sagt dass sie nirgendwo hingehen. Halo Reach soll vorraussichtlich im Herbst 2010 rauskommen.

Einen Tag nach der Präsentation war der Trailer sofort auf einer neuen Produktseite von Bungie verfügbar.[7]

Wilkommen auf ReachBearbeiten

Der zweite Trailer zeigt einen Neuling des sechsköpfigen Spartanteams. Er geht, nachdem er aus einem M/AAV20 Warthog ausgestiegen ist, an einem unbekannten Truppentransporter vorbei und wird kurz von dem Scharfschützen des Teams begutachtet. Nachdem er in das Commandogebäude eintrat, hielt ihn Kat-320. Nach einem Gespräch zwischen Carter-259 und Jorge-052, ob das andere SPARTAN Team überlebt hat, antwortete Carter, dass Spartans nur vermisst und nicht getötet werden können. Das Team machte sich daraufhin auf dem Weg zu dem Truppentransporter. Karter sagte, dass er den Neuling nur wegen seiner MND-Akte nahm. Auf die Anfrage des Scharfschützen, ob das die neue Nummer sechs sei, bestätigte er das. Nachdem der Transporter sich in Bewegung setzte, sah man eine Bombe der Allianz im Hintergrund explodieren. Und einen Allianz CCS- Kampfkreuzer durch die Luft fliegen. [7]

ViDoc Once More Unto The Breach Bearbeiten

Am 12. Februar erschien die erste ViDoc "Once More Unto The Breach". Es erzählt die Geschichte über die Entwicklung und den derzeitigen Entwicklungsstand. Auch wird gesagt, auf was sie die Entwickler besonders diesmal beachtet hatten. Auch wurde das derzeitige Halo mit Halo: Kampf um die Zukunft verglichen, sowie die technischen Innovationen.

ViDoc Carnage CarnivàleBearbeiten

Die zweite ViDoc zeigte weitere Gameplayerweiterungen und Neuerungen mit kommentaren der Entwickler.

E3 2010 DemoBearbeiten

Am 14. Juni erschien im Zuge der E3 eine kurze Kampangnendemo, welche Kämpfe zu Land, in einem Gebäude und Welträum zeigte. Hinzu wurde auch einige Neuerungen presäntiert.

Firefight 2.0Bearbeiten

Am 16. Juni 2010 erschien eine typische Collage von Clips welche einige neue Waffen, Gegner und Features zeigte und das Feuergefecht offizell ankündigte.

Forge WorldBearbeiten

Für die Schmiede erschien extra eine ViDoc am 23. Juli 2010. Und zeigte ein Remake der Map Gerinnung und Blood Gulch.

The Battle BeginsBearbeiten

Am 29. Juli 2010 erschien noch einmal ein Trailer zur Kampangne. Es zeigte einige Szenen aus den Ingame. Das Video dauerte 1:06 Minute.Bungie Weekly Update: 07.30.2010

Virale Kampangnen Bearbeiten

Geburt eines SpartansBearbeiten

Am 26. April 2010 zeigte Microsoft eine Seite, welches nur ein statisches Bild und ein UNSC-Logo zeigt. Die Überschrift Lautete "Augmentation Begins 28. April 2010". Am 28. April 2010 erschien daraufhin der Live-Action-Trailer "Geburt eines Spartan". Hinzu kam kurz darauf noch die Extendet Version herraus.

BetaBearbeiten

Datei:Bigimage.jpg

Bei dem Kauf von Halo 3: ODST erhielt man am 3. Mai 2010 die Berechtigung die Multiplayer Beta zu benutzen. Mitglieder der Famaly and Friends Aktion konnten jedoch schon früher die Beta verwenden.

Das Spiel enthält schon ein Großteil an Waffen und Fahrzeugen, jedoch nicht alle, wie zum Beispiel der Mongoose. Es existieren eine Reihe von Karten, welche Powerhouse, Overlook, SwordBase und Boneyard sind, wobei Boneyard speziell für den neuen Invasion Mode ist. Die weiteren sind Grabbag, Headhunter und Stockpile. Speziell kann man auch bestimme Eliten gegen Spartan Modies angeben. Es ist auch diesmal möglich 4 Spieler Splitscreen für alle Modi bis auf Generator Defense zu spielen. Die Yanme'e werden nicht mehr vorhanden sein.

Red vs. Blue Halo: Reach Deja ViewBearbeiten

Am 7.7. 2010 erschien zu Ehren des Bungie Days eine Folge des Machinimas Red vs. Blue. Sie zeigt die Truppe welche endlich wieder "nach Hause" zurück kehren und die Map Blood Gulch besuchen. Diesmal in der Halo: Reach-Version Forge World.

GalerieBearbeiten

Für mehr Bilder siehe: Bungie.net - Bildergallerie Halo: Reach

Concept Art und RenderBearbeiten

BetaBearbeiten

Kampangne Bearbeiten

MultiplayerBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Von Bungies Seite her wird Halo: Reach vermutlich das letzte Spiel sein, da die Firma einen Vertrag mit Activision abgeschlossen hatte.
  • Im August 2010 veröffentlichte ein Halo-Fan mehrere selbst gemachte Bilder die er als geleakt bezeichnete. Später wurden sie von Bungie als echt bezeichnet, welche sie jedoch nicht waren.[11]
  • Halo: Reach hatte insgesamt 2,6 Millionen Vorbestellungen und schlug somit sogar StarCraft II mit 965000.
  • In der ersten Woche verkaufte sich Halo: Reach 4,05 Millionen Mal und ist somit das am meisten verkaufte Spiel in der ersten Woche, welches für nur eine Plattform erschien.
  • Der offizielle Soundtrack zum Spiel erschien am 8. Oktober 2010, für mehr siehe Halo - Die Soundtracks

Siehe auchBearbeiten

Spiel Erscheinungsjahr Art Plattform
Halo: Kampf um die Zukunft 2001 Alte Trilogie Xbox, Windows
Halo 2 2004 Alte Trilogie Xbox, Windows
Halo 3 2007 Alte Trilogie Xbox 360
Halo Wars 2009 Ableger Xbox 360
Halo 3: ODST 2009 Ableger Xbox 360
Halo: Reach 2010 Ableger Xbox 360
Halo: Combat Evolved Anniversary 2011 Neuauflage Xbox 360
Halo 4 2012 Reclaimer-Saga Xbox 360
Halo 5: Guardians 2015 Reclaimer-Saga Xbox One
Halo: Spartan Assault 2013 Ableger Windows, Xbox 360, Xbox One
Halo: Spartan Strike 2014 Ableger Windows, Windows Phone
Halo: The Master Chief Collection 2014 Neuauflage, Bundle Xbox One

QuelleBearbeiten

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 GameInformer, Februar 2010
  2. IGN: E3 2010: Halo: Reach Campaign Preview
  3. [1]
  4. Zeitschrift Golem
  5. Interview mit Steve Downes
  6. Halo: Reach Trailer: Willkommen auf Reach
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 7,5 7,6 7,7 Halo: Reach Trailer: Wilkommen auf Reach
  8. http://forums.gametrailers.com/thread/halo-reach-edge-details/1004051?page=1
  9. 9,0 9,1 ComicCon 2010
  10. http://www.youtube.com/watch?v=-yv87gl4ulM&feature=player_embedded Halo Sprachtext
  11. Stellungnahme des Users
Wiki.png
Dieser Artikel steht unter der CC-BY-SA Lizenz und stammt aus:
[[{{{artikellink}}}|Halo: Reach]], Halopedia

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki