Fandom

Wikia Gaming

Halo 3: ODST

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Action


Halo 3: ODST
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Halo3 odst cover.jpg
Entwickler Bungie
Publisher Microsoft
Veröffentlichung Europa 22.09.2009
Plattformen Xbox360
Genre Shooter
Spielmodi Singleplayer, Multiplayer
Sprache Audio: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Altersfreigabe PEGI 16.png USK18+.png
Weitere Infos
Vorgänger Halo 3
Nachfolger Halo: Reach


[[Kategorie:Bungie]] [[Kategorie:Microsoft]] [[Kategorie:Shooter]] Halo 3: ODST ist ein Ego-Shooter von Bungie, der ursprünglich als Addon geplant war, aber dann ein eigenständiges Spiel wurde. Zum erstem Mal in der Serie schlüpft der Spieler nicht etwa in die Rolle des Masterchiefs, sondern muss sich stattdessen als ODST-Soldat durch ein offenes Stadtgebiet kämpfen. Eine Mitgliedschaft für die Multiplayer-Beta des kommenden Halo: Reach war ebenfalls Teil des Spiels.

StoryBearbeiten

Die Story ist während der Ereignisse von Halo 2 angesiedelt.
Die außerirdische Allianz hat die Erde gefunden und greift diese an. Während der Masterchief gegen die Invasoren kämpft, bereitet sich eine Gruppe von ODST-Soldaten auf ihren Abwurf vor. Während ihres Abwurf über der Stadt Neu Mombasa öffnet der über der Stadt schwebende Allianz-Träger unvorhergesehen einen ein Slipspace-Riss um zu fliehen. Die dadurch entstehende Druckwelle schleudert die Abwurfkapseln der ODST ungeplant in verschiedener Teile der Stadt.
ODST-Soldat und Hauptprotagonist Rookie wird durch die unsafte Landung bewusstlos und wacht erst Stunden später in der mittlerweile zerstörten Stadt auf. Auf der Suche nach seinen Teamgefährten schleicht und kämpft er sich durch die von der Allianz belagerte Stadt. Hilfe erhält er dabei von dem Superintendenten, einer KI die zur Sicherung der Infrastruktur der Stadt dient.

GameplayBearbeiten

Erstmals in Bungies Halo-Serie schlüpft der Spieler in die Haut eines ODST, welcher anders als bisher der Masterchief äußerst verwundbar ist. Ähnlich wie im erstem Halo limitiert ein Gesundheitsbalken die Menge an Treffern, welche die Spielfigur einstecken kann. Aus diesem Grund sind an verschiedenen Stellen des Spiels Medikits verstreut. Eine Art Schildsystem ist zwar weiterhin vorhanden, aber bereits geringe Schäden färben den Bildschirm rot, wodurch signalisiert wird, das die nächsten Treffer die Gesundheit verringern. Deckung wird somit wichtiger als zuvor.
Zum Ausgleich kann ein Nachtsichtmodus, genannt VISR eingesetzt werden, der Gegner und Objekte mit einer farbigen Umrandung hervorhebt.

KampagneBearbeiten

Als Rookie begibt sich der Spieler auf die Suche nach den verlorenen Teammitgliedern. Ausgerüstet mit schallgedämpften Waffen müssen im erstem Areal die ersten Feindkontakte erledigt werden, bevor der Superintendent mit Rookie in Kontakt tritt. Anschließend öffnen sich neue Areale und die Umgebung wird deutlich offener. Über eine Karte kann sich der Spieler in der Stadt orientieren und die Stellung wichtiger Punkte kontrollieren.
Während der nächtlichen Mission als Rookie ist das (Um-)Schleichen oder lautlose Töten von Gegner essentiell, da diese ihm überlegen sind. VISR leistet hierfür sehr gute Dienst und dank des Superintendenten werden im späterem Spielverlauf Waffenlager freigeschaltet, die dank besserer Ausrüstung ein offensiveres Vorgehen ermöglichen.
Da Rookie sich auf der Suche nach seinen verschwundenen Teammitgliedern ist, muss er während seiner nächtlichen Mission Gegenstände finden, die auf der Karte markiert sind. Hat er sie gefunden, wird eine kurze Zwischensequenz eingeleitet. Das Schicksal des entsprechenden Teammitglieds, zu dem der Gegenstand gehört, wird anschließend in einer Flashback-Sequenz nachgespielt.

Die Flashback-Sequenzen sind großteils am Tag angesiedelt. Oftmals als Teil eines Teams, kämpfen die hier gespielten Protagonisten in actionreichen Schlachten gegen die außerirdischen Invasoren. Sind die Flashback-Abschnitte überstanden, kehrt das Spielgeschehen wieder zum Rookie zurück, der sich daraufhin auf die Suche nach der nächsten "Spur" macht.

FeuergefechtBearbeiten

Der Feuergefechts-Modus orientiert sich stark am Horde-Modus des ein Jahr zuvor erschienen Gears of War 2. Alleine oder gemeinsam mit Freunden muss der Spieler sich gegen immer stärker werdende Gegnerwellen zur Wehr setzen. Ein Pool mit einer bestimmten Anzahl an Leben steht dem Team hierfür gemeinsam zur Verfügung. Stirbt ein Spieler, wird sein Leben (ausgenommen in den Bonusrunden) dem gemeinsamen Pool entzogen. Sind alle Leben aufgebraucht, ist das Spiel beendet.
Nach jeder abgeschlossenen Runde wird das Team mit Waffen, Munition, Medikits und zusätzlichen Leben belohnt. Um die Gefechte schwieriger zu gestaltet werden allerdings nach jeder Runde Schädel aktiviert, die sich erschwerend auf das Spielgeschehen auswirken.

Halo 3 - MultiplayerBearbeiten

Zusätzlich zum Hauptspiel enthält Halo 3: ODST eine zweite Disc, auf der der gesamte Multiplayer von Halo 3 verfügbar ist. Zu den Inhalten der Disc zählen darüberhinaus alle bisher erschienen Multiplayer-Kartenpakete von Halo 3.

StilBearbeiten

Stilistisch ähnelt die Kampagne einem Film-Noir, was atmophärisch durch die grellen Neonlichter, Farbgebung der Stadt und dem Regen unterstrichen wird. Der Jazz-artige Soundtrack unterstreicht diese Stimmung zusätzlich. Die Detektiv-artige Suche nach Hinweisen zum Verbleib der Teammitglieder ist so wie das permanente Gefühl von Einsamkeit sind ebenfalls Motive des Film-Noir und verleihen Halo 3: ODST eine wesentlich dunklere, bedrückendere Stimmung, als noch in den Vorgängern.

KritikBearbeiten

Die Presse reagierte überwiegend positiv, aber mit gemischter Meinung auf das Spiel. Obwohl man den neuen Stil lobte, wurde anhand der kurzen Spieldauer schnell deutlich, dass Halo 3: ODST ursprünglich als Addon geplant war, aber nun aks Vollpreistitel angeboten wurde. Dieser Umstand führte zusammen mit der mittlerweile angestaubten Optik zu harscher Kritik. Viele bezeichneten den Titel als "Abzocke" und machten darauf aufmerksam, dass die Kampagne qualitativ nicht mit der anderer Halo-Teil mithalten konnte.
Ein Manko der deutschen Version ist darüberhinaus die schlechte Synchronisation, die seit Halo 3 für unpassende und unmotivierte Sprecher berüchtigt wurde.

Andere Meinungen hingegen lobten Bungie für das gewagte Experiment und bezeichneten das Spiel als "Fanservice". Die wenigen Neuerungen wie der Feuergefechts-Modus wurden darüberhinaus auch von der Community positiv aufgenommen.

TriviaBearbeiten

  • Ursprünglich war der Name Halo 3: Recon geplant, um auszudrücken, dass der Spieler im Team operiert. Wegen Missverständnissen wurde der Name in Halo 3: ODST geändert, da viele annahmen, dass der Masterchief erneut Hauptprotagonist sei.
    In einem erstem Trailer wird das Spiel noch unter dem Titel Halo 3: Recon erwähnt; nach der Namesänderung änderte man diesem auch im Trailer ab.
  • Erstmals in einem Halo-Spiel sind keine lebenden Eliten antreffbar.
  • Die Ingenieure der Allianz sind erstmals vollständig als NPCs in das Spiel integriert.
  • Die Flood sind im gesamtem Spiel nicht anzutreffen,
  • Die Idee des Spielaufbaus wurde laut Bungie aus dem Level Der schweigenden Kartograf des erstem Halo-Spiels übernommen. Da den Fans die Offenheit des Levels gefiel, gestaltete Bungie ebenfalls Halo 3: ODST entsprechend offener.
  • Einer limitierten Ausgabe des Spiels war ein Controller im entsprechendem Spieldesign mitgeliefert.
  • Vorbesteller erhielten bei Gamestop einen Gutscheincode, der den Charakter Sgt. Johnson im Feuergefechts-Modus freischaltet.
Spiel Erscheinungsjahr Art Plattform
Halo: Kampf um die Zukunft 2001 Alte Trilogie Xbox, Windows
Halo 2 2004 Alte Trilogie Xbox, Windows
Halo 3 2007 Alte Trilogie Xbox 360
Halo Wars 2009 Ableger Xbox 360
Halo 3: ODST 2009 Ableger Xbox 360
Halo: Reach 2010 Ableger Xbox 360
Halo: Combat Evolved Anniversary 2011 Neuauflage Xbox 360
Halo 4 2012 Reclaimer-Saga Xbox 360
Halo 5: Guardians 2015 Reclaimer-Saga Xbox One
Halo: Spartan Assault 2013 Ableger Windows, Xbox 360, Xbox One
Halo: Spartan Strike 2014 Ableger Windows, Windows Phone
Halo: The Master Chief Collection 2014 Neuauflage, Bundle Xbox One

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki