Fandom

Wikia Gaming

Heavy Rain

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Interaktiver Film


Heavy Rain
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Heavy Rain cover.jpg
Entwickler Quantic Dream
Publisher Sony Computer Entertainment
Veröffentlichung 26. Februar 2010
Plattformen PS3
Genre Interaktiver Film
Spielmodi Einzelspieler
Sprache Deutsch
Altersfreigabe PEGI 18.png USK16+.png
Weitere Infos
Vorgänger Keinen
Nachfolger Keinen

Heavy Rain ist ein Videospiel. Sony hat angekündigt, das Spiel exklusiv für die PlayStation 3 zu vertreiben. Es wird vom französischen Studio Quantic Dream unter der Leitung des Gründers David Cage entwickelt, der auch schon bei den beiden vorherigen Titeln The Nomad Soul und Fahrenheit die Feder führte. Die Veröffentlichung war im Frühjahr 2010.[1] Die Demoversion erschien in Deutschland am 11. Februar.[2] Details über den Spielinhalt werden nur spärlich bekannt gegeben. David Cage umreißt es als Film noir-Thriller mit Inhalten für Erwachsene, der Alltagssituationen ohne übernatürliche Elemente bietet.[3] Der ausführende Produzent Guillaume de Fondaumière verneinte jedoch deutlich, dass es sich um eine Lebenssimulation handle.[4] David Cage wörtlich über die Kernaussage des Spiels:

"The real message [of the game] is about how far you're willing to go to save someone you love."[5]

So ist auf der offiziellen Homepage des Vertreibers Sony Computer Entertainment auch die Tagline "How Far Will You Go To Save Someone You Love?" zu finden, auf einem vorläufigen Poster "How Far Are You Prepared To Go To Save Someone You Love?", was sinngemäß bedeutet, wie weit man zu gehen bereit sei, eine geliebte Person zu retten. Dieses Poster verrät ebenfalls die vier Namen der bestätigten spielbaren Charaktere: Ein FBI-Profiler namens Norman Jayden, der Privatdetektiv Scott Shelby, der Architekt Ethan Mars sowie die Journalistin Madison Paige. Sie alle suchen aus verschiedenen Beweggründen den Origami-Killer[5], der im Untertitel als fünfte Person auf dem Poster erwähnt wird, wobei sich ihre Wege je nach Spielweise kreuzen können.

Heavy Rain ist für den Autor David Cage ein Medium, seine Geschichten zu erzählen, an denen der Spieler interaktiv mit allen Emotionen teilhaben kann. Für David Cage sei zurzeit dieses Medium das aufregendste. Nach Heavy Rain habe er kein Interesse mehr an der Entwicklung von konventionellen Shootern, Jump-n-Run-Spielen o.Ä., teilte er in einem Interview mit.[2] Um die Szenen besonders detailliert zu gestalten, ist die Spielwelt recht klein gehalten.

Spielmechanik Bearbeiten

Das Spiel wird über eine einzigartige Steuerung verfügen[6], da die Vorwärtsbewegung der Spielfigur nicht wie üblich über den Stick, sondern über einen der Druckknöpfe (R2) erfolgt. Durch die analoge Funktion des Knopfes kann die Bewegungsgeschwindigkeit des Charakters gesteuert werden, indem der Knopf fester oder sanfter gedrückt wird. Über den linken Analogstick wird die Blickrichtung und in Abhängigkeit dieser dann die Bewegungsrichtung gesteuert. Die Charakterbewegung soll so von der Kameraperspektive, die mit L1 ausgewählt wird, losgelöst werden, um zu verhindern, dass der Spieler die Orientierung verliert. Die weitere Steuerung der Interaktionen erfolgt über ein kontextsensitives Menü, das aus den momentanen Gedanken des Charakters besteht und mit L2 aufgerufen wird. Die Gedanken schwirren um den Kopf der Spielfigur und verschwimmen von Zeit zu Zeit, was die Möglichkeit eröffnet, dass sie zum falschen Zeitpunkt gewählt werden und der Charakter so etwas falsch sagt oder ausführt.

Actionsequenzen, zum Beispiel wenn der Spieler angegriffen wird, stellen sich als Quick Time Events dar. Hier werden dem Spieler verschiedene Symbole präsentiert, die erfordern, dass er Knöpfe drückt, den rechten Analogstick in eine bestimmte Richtung bewegt oder den ganzen Controller schüttelt. Fehler in der Ausführung dieser Anweisungen verändern den Lauf der Geschichte und einige Fehler führen zum Tode des Charakters. In einer Demonstration ist zu sehen wie der Profiler des FBI, Norman Jayden, unter Entzugserscheinungen leidet, als er einen Verdächtigen namens Mad Jack befragt. Da er es nicht schafft, seine Drogen rechtzeitig zu nehmen, muss er zuerst einem Auto entkommen, um nicht in der Schrottpresse zu enden, und danach gegen den wütenden Mad Jack in einem Kampf bestehen.[7]

Wenn ein Charakter stirbt, ist das Spiel nicht zu Ende. Die Geschichte geht aus der Sicht eines anderen Charakters, mit all den Konsequenzen die der Tod des vorherigen Charakters mit sich bringt, weiter[5]. Im Falle des Ablebens aller vier Charaktere endet die Geschichte mit einer abschließenden Erklärung.

Entwicklung Bearbeiten

Quantic Dream begann im Februar 2006 mit der Arbeit an Heavy Rain. Angekündigt wurde es auf der E3 2006 mit einer Demonstration unter dem Titel The Casting. In der Demonstration sah man eine digitale Frau während eines Castings für eine Rolle vorsprechen, in der die Emotionen der Szene in beeindruckender Qualität transportiert wurden.

Die Spielphysik wird von nVidias PhysX berechnet. Ursprünglich für den PC gedacht sollten zwei Versionen existieren, eine für Computer mit diesem Physikbeschleuniger, die andere für den Fall, dass diese nicht vorhanden ist. Da das Spiel nun als exklusiv für die Playstation 3 angekündigt wurde, entfällt dieser Mehraufwand.

"Das Spiel ist fast fertig", so David Cage zum aktuellen Stand der Entwicklungen , "es wird nur noch poliert und die Feinheiten ausgearbeitet".

Das Poster Bearbeiten

Anfang des Jahres 2007 war ein vorläufiges Poster von Heavy Rain auf der im Aufbau befindlichen Website des Entwicklers Quantic Dream zu sehen. Es zeigt das klassische europäische Origamimodell Pajarita, ein stilisierter Vogel, von deren Flügelspitze Blut tropft. Als fiktive Schauspieler werden die vier Namen der spielbaren Charaktere Ethan Mars, Scott Shelby, Madison Paige, Norman Jayden angegeben. Die Tagline lautet How Far Are You Prepared To Go To Save Someone You Love? (Wie weit würdest du gehen, um jemanden zu retten, den du liebst?) und fragt potentielle Kunden wie bereit sie für dieses innovative Spiel sind. Untertitel zu Heavy Rain ist The Origami Killer. Dieser Serienmörder, dessen Markenzeichen Origamimodelle sind, verbindet als Schlüsselfigur alle spielbaren Charaktere miteinander, da sie alle ihn suchen. Inzwischen ist das Poster nur noch als Miniatur auf der Entwicklerseite unter „Game Studios“, „Heavy Rain“ zu finden.

Die Technik Bearbeiten

Als erste Demonstration der verwendeten Technik, betitelt The Casting,[7] diente eine in Echtzeit berechnete Szene, die ein fiktives Casting für eine weibliche Rolle zeigt. Die Demo präsentiert ein komplexes Zusammenspiel aus Gestik, Mimik, echtzeitberechneten Tränen, Falten, Hautschattierungen und bildsynthetischen Merkmalen wie Tiefenschärfe, Kugelflächenfunktionen, Belichtung, HDRR in einer kurzen emotionalen Geschichte. Als Casting hat diese Handlung nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun und diente rein zu technischen Demonstrationszwecken. Die Virtuelle Schauspielerin basiert auf der franko-amerikanischen Schauspielerin Aurélie Bancilhon, deren Mimik per Motion Capture mit Vicon MX40 Kameras aufgenommen und um ein Muskelsystem erweitert wurde. Zur Zeit der Erstellung dieses Prototyps war die Forschung und Entwicklung des Spiels selbst noch nicht weit vorangeschritten, er diente als Beispiel dessen, was in einem kurzen Zeitraum erreichbar ist. Die verwendete Technik ermöglicht die Animation von Haaren, Zunge, Augen, Pupillenveränderungen und Fingern mittels der Physik Engine, die ebenfalls eine Nachbearbeitung in Echtzeit unterstützt.

Auf der SCEI-Pressekonferenz auf der Games Convention 2008 in Leipzig wurde Madison Paige in einer Demo unter dem Titel The Origami Killer als neuer Charakter vorgestellt.[8] Hier wurden die Quick Time Events (QTE), wie sie aus Quantic Dreams vorherigem Titel Fahrenheit bekannt sind, in den Vordergrund gestellt. Damals wurde noch 2009 als Veröffentlichungsjahr bekannt gegeben, was später verschoben wurde, mit der Begründung das Spiel brauche seinen Raum und solle nicht in das Weihnachtsgeschäft gequetscht werden.

Gamescom 2009 Bearbeiten

Auf der Gamescom 2009 in Köln wurde der neueste Trailer gezeigt, der die letzten beiden spielbaren Charaktere, Scott Shelby (Privatdetektiv) und Ethan Mars (Architekt), vorstellt.[7] Für das Publikum hatten sie einige spielbare Demos mit Ethan und Scott im Gepäck. Vizevorstandsvorsitzender von Quantic Dream Guillaume de Fondaumière gab für MTV Game One ein 25-minütiges Interview, in dem er das Spiel vorstellte, aber auch über die Spielindustrie als Gesamtes sprach. Außerdem konnten Messebesucher auf dem Sony-Stand erstmals eine Vorversion des Titels anspielen.

Kritiken Bearbeiten

Heavy Rain bekam von der Fachpresse überragende Wertungen und erreichte teilweise schon die höchst mögliche Wertung. Die deutsche Spiele-Seite 4players.de vergab 94 von 100 möglichen Punkten.[1] Die Metacritic liegt bei 89 % positiven Rezensionen.

Auch das Spieleportal Spieletipps hat eine sehr hohe Wertung von 93% vergeben.[9] Das Spieleportal PS3-Talk vergab ebenfalls 93%.[10] Bei Cynamite.de erhielt Heavy Rain die Wertung 9/10.[11]

Demo Bearbeiten

Kurz vor dem Release wurde im Februar 2010 eine spielbare Demo auf dem Playstation Network veröffentlicht, die zwei spielbare Abschnitte in mehreren Sprachen beinhaltete.

Synchronisation Bearbeiten

Rolle englische Synchronsprecher Dt. Synchronsprecher
Ethan Mars Pascal Langdale Johannes Steck
Madison Paige Jacqui Ainsley Claudia Urbschat-Mingues
Norman Jayden Leon Ockenden Moritz Brendel
Scott Shelby Sam Douglas Richard von Weyden

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen herstellerseite angegeben.
  2. 2,0 2,1 Vorlage:Internetquelle
  3. Vorlage:Internetquelle
  4. Vorlage:Internetquelle
  5. 5,0 5,1 5,2 Vorlage:Internetquelle
  6. Vorlage:Internetquelle
  7. 7,0 7,1 7,2 Vorlage:Internetquelle
  8. Vorlage:Internetquelle
  9. Test auf spieletipps.de
  10. Test auf PS3-Talk.de
  11. Heavy Rain im Test: Thriller jetzt im Handel - hier unsere Online-Review von Heavy Rain. In: cynamite.de, 26. Februar 2010.

Weblinks Bearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Heavy_Rain“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 6. März 2010 (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki