Fandom

Wikia Gaming

PlayStation 4

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

PlayStation 4
PlayStation 4 logo.png
PlayStation 4
Hersteller Sony
Typ Stationäre Konsole
Generation 8. Konsolen-Generation
Flag of Japan.svg Veröffent-
lichung
22. Februar 2014
Flag of the United States.svg Veröffent-
lichung
15. November 2013
Flag of Europe.svg Veröffent-
lichung
29. November 2013
Hauptprozessor AMD Jaguar x86 Octa-Core
Grafikprozessor AMD-Radeon-basiertes Design
Speicher-
medien
CDs, DVDs, Blu-ray Discs, Cloud
Controller Funkcontroller (Bluetooth); Dualshock 4
Online-Dienst PlayStation-Network (PSN)
Verkaufte
Einheiten
ca. 13 Millionen
(Stand: November 2014)
Erfolgreichstes
Spiel
FIFA 15 (ca. 3,6 Millionen)
(Stand: November 2014)
Vorgänger PlayStation 3

Die PlayStation 4 (abgekürzt: PS4) ist eine stationäre Spielekonsole von Sony. Das Gerät wurde im Februar 2013 als offizieller Nachfolger der PlayStation 3 angekündigt. Die PlayStation 4 steht als Konsole der achten Generation in direkter Konkurrenz zu Nintendos Wii U und Microsofts Xbox One.

Geschichte Bearbeiten

Die Entwicklung der Konsole mit dem offiziellen Codenamen Jedai begann im Jahr 2008. Die Funktion des leitenden Architekten übernahm der US-amerikanische Spielentwickler und Programmierer Mark Cerny. Anfang 2013 gelangten über einen Leak die genauen technischen Spezifikationen ins Internet. Die Daten stimmten teilweise mit früheren Gerüchten überein und bewahrheiteten sich später weitgehend. Am 31. Januar 2013 stellte Sony im offiziellen PlayStation-Blog einen Teaser unter dem Namen „See the Future“ online, der ein PlayStation Meeting für den 20. Februar 2013 ankündigte. Die Vorstellung konnte online live in einem Videostream verfolgt werden. Sony und weitere Third-Party-Entwickler zeigten sowohl Technikdemos, welche die Physik- und Grafikleistung der Konsole unter Beweis stellen sollten, als auch zukünftige Spieletitel.

Die äußere Gestalt der Konsole wurde erstmalig auf der Electronic Entertainment Expo 2013 in Los Angeles präsentiert. Nur wenige Stunden nach dem Auftritt der Firma Microsoft, wurde zudem der Preis der Konsole von 399 US-Dollar bekannt gegeben und damit deren konkurrierende Heimkonsole, die Xbox One, um 100 US-Dollar unterboten.

Die Konsole wurde Mitte November 2013 zuerst in den USA veröffentlicht, Europa, große Teile Asiens und Australien folgten wenige Wochen später. Der Absatz lag zwei Wochen nach der Markteinführung deutlich über dem der Vorgängerkonsole in demselben Zeitraum. Zudem war das Gerät vielerorts vergriffen, weil Sony die hohe Nachfrage nicht decken konnte. Bereits am 17. April gibt Sony offiziell bekannt das die PlayStation 4 sich insgesamt 7 Millionen mal verkauft hat.

Die Konsole Bearbeiten

Die PlayStation 4 kostet 399 €, wiegt 2,8 kg und ist damit leichter als die erste Generation der PlayStation 3, die 5 kg wog. Die PlayStation 4 ist nicht in der Lage, PlayStation-3-Spiele wiederzugeben. Bei Verkauf stand unmittelbar das Systemupdate 1.50 zur Verfügung. Seit dem Systemsoftware-Update 1.75, welches am 29. Juli 2014 erschien, kann die PlayStation auch 3D-Blu-Ray-Filme abspielen. Seit Update 2.0 gibt es SharePlay, welches PlayStation-Plus-Mitgliedern erlaubt andere PlayStation-Plus-Mitglieder einzuladen, um ihnen virtuell den Controller in die Hand zu geben und das Spiel zu übernehmen. Der eingeladene Spieler kann die Steuerung über das Spiel auch übernehmen, wenn er den Titel nicht selbst besitzt.

Controller Bearbeiten

Die Konsole verwendet einen DualShock-4-Controller, der optisch weitgehend dem Vorgänger, dem DualShock 3 für die PlayStation 3, gleicht. Trotz identischer Datenübertragungstechnik vom Controller zur Konsole (Bluetooth und USB-Kabel) ist der DualShock 3 nicht mit der PlayStation 4 kompatibel. Die Latenz wurde dem vorherigen DualShock 3 gegenüber reduziert und die Rumble-Funktion verbessert. Zusätzlich ist ein Touchpad integriert, ebenso wie ein Audioausgang für Kopfhörer und ein Mono-Lautsprecher für Musik und Geräusche. Zur Bewegungserkennung ist weiterhin ein Six-Axis Motion-Sensing-System, bestehend aus einem 3-Achsen-Gyroskop und -Beschleunigungssensor, verbaut. Die sogenannte Share-Taste erlaubt online die Veröffentlichung von aufgezeichnetem Gameplay. Für die Videoaufzeichnung und -bereitstellung verfügt die Konsole über einen zusätzlichen Computerchip. Neben dem DualShock 4 als Standardcontroller, lassen sich auch PlayStation Move oder die PlayStation Vita, Sonys aktuelle Mobilkonsole, als Steuerungsgeräte verwenden. Die Move-Controller der PlayStation 3 werden weiterhin unterstützt.

PlayStation App Bearbeiten

Die PlayStation App ermöglicht die Verbindung zu mobilen Plattformen (wie Smartphones oder Tablets) und deren Nutzung als zweiten Bildschirm. Unterstützt werden sowohl Android- als auch iOS-Geräte. Des Weiteren kann man etwas mit der App zeichnen und es dann auf der PlayStation wiedergeben.

Schnittstellen Bearbeiten

  • USB 3.0
  • AUX (für die PlayStation-Kamera)
  • Ethernet
  • IEEE 802.11 b/g/n (WLAN)
  • Bluetooth 2.1
  • HDMI Ausgang
  • SPDIF Audio-Ausgang

Spiele Bearbeiten

Am Launch-Tag der PlayStation 4 waren folgende Spiele erhältlich:


PlayStation
PlayStation
Stationär: PlayStation | PlayStation 2 | PSX | PlayStation 3 | PlayStation 4

Handheld: PlayStation Portable | PlayStation Vita

Produkte: PlayStation Network | PlayStation Plus

.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki