Fandom

Wikia Gaming

Prince of Persia: The Sands of Time

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Action-Adventure


Prince of Persia: The Sands of Time
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Pop sands of time cover.jpg
Entwickler Ubisoft
Publisher Ubisoft
Veröffentlichung Europa 18.11.2003
Plattformen PlayStation 2, Gamecube, Xbox, PC
Genre Action-Adventure
Spielmodi Singleplayer
Sprache Deutsch
Altersfreigabe PEGI 12.png USK12+.png
Weitere Infos
Vorgänger Prince of Persia 3D
Nachfolger Prince of Persia: Warrior Within
Anforderungen Windows 98/ME/2000/XP; Prozessor mit 800 MHz; 256 MB

RAM; Grafikkarte mit 64 MB RAM; 1,5 GB HDD-Speicherplatz

Prince of Persia: The Sands of Time ist der erste Teil der Sands of Time-Trilogie und erschien für alle großen Konsolen und PC. Obowhl Prince of Persia 3D als erster Teil der Serie in 3D war, wurde erst dieser Ableger als gelungene Umsetzung der Reihe in die dritte Dimension angesehen. Besonderheit des Spiels ist die Fähigkeit des Prinzen, die Zeit mit einem magischem Dolch zurückzudrehen.

Die Version für PlayStation 2 wurde als erste released, erst später folgten am 2.Dezember die Umsetzung für den PC und am 17. Februar 2004 die Umsetzungen für Gamecube und Xbox.

StoryBearbeiten

König Sharaman, König von Persien überfällt mit seiner Armee und seinem Sohn einen indischen Palast. Der Wesir des Maharajas hilft ihm durch einen Verrat am eigenem Herrn dabei. Um Ruhm und Ehre zu erlangen dringt der Sharaman's Sohn, der Prinz von Persien in die Schatzkammer des Maharajas ein und stiehlt den magischen Dolch der Zeit.

Zusammen mit seiner Armee plündert auch Sharaman alle Schätze, von denen er eine große Sanduhr, die den Sand der Zeit enthält dem Sultan von Azhad schenken will. Bei den Feierlichkeiten bringt der Wesir den Prinzen jedoch dazu, mit dem Dolch die Sanduhr zu öffnen. Als Folge wird der Sand der Zeit freigesetzt und verwandelt alle Anwesenden in Sandmonster. Lediglich der Prinz, der Wesir und Farah, die Tochter des Maharajas, bleiben verschont.

Um das Unheil wieder rückgängig zu machen, begibt sich der Prinz auf die Suche nach dem Wesir, der sich im Palast versteckt hält. Unverhofft erhält er dabei Hilfe von Farah, die dasselbe Ziel verfolgt. Obwohl sie offenbar mehr weiß, als sie zugeben will, traut er ihr.

GameplayBearbeiten

Das Spiel unterteilt sich in Geschicklichkeitspassagen und Kämpfe, die den jeweiligen Abschnitt meistens abschließen. Rätseleinlagen lockern das Spielgeschehen zusätzlich auf.
Ab einem bestimmten Punkt wird der Prinz von Farah begleitet. Sie leistet ihm im Kampf Unterstützung und agiert auch beim Überwinden von Hindernissen vollkommen selbstständig.

Dolch der ZeitBearbeiten

Der Dolch der Zeit stellt die Besonderheit des Spiels dar. Unter Verbrauch von magischen Sand, ermöglicht er ein zurückdrehen der Zeit, wodurch begangene Fehler korrigiert werden können. Darüberhinaus besitzt er Fähigkeiten, die im Kampf besonders nützlich sind. Den Sand, den der Dolch benötigt, erhält der Spieler durch das Besiegen von Gegnern oder spezielle Sandwolken, die im Palast verteilt sind. Wurden genügend Sandwolken aufgenommen, erhält der Dolch eine neue Kammer für zusätzlichen Sand.

GeschicklichkeitBearbeiten

In den Geschicklichkeitspassagen müssen Hindernisse überwunden und Fallen ausgewichen werden. Hierbei greift der Spieler auf die Beweglichkeit des Prinzen zurück, der Wände entlang läuft oder erklimmt. Erschwert werden diese Passagen durch Fallen, die im gesamtem Palast verteilt sind. Kreissägen, Stacheln unter den Bodenplatten sind neben weiteren Fallen gefährliche Hindernisse.

KämpfeBearbeiten

In regelmäßigen Abständen kommt es zu Kämpfen gegen meist menschliche Sandmonster. Während es sich bei ihnen anfangs um einfache Gäste des Palasts handelt, bekommt man es zunehmend auch mit ehemaligen Palastwachen zu tun. Diese sind aufgrund besserer Ausrüstung und Kampferfahrung wesentlich gefährlicher als andere Gegner. Menschliche Sandmonster können darüberhinaus nur mit dem Dolch besiegt werden. Wurden sie in die Knie gezwungen, muss der Prinz sie mit seinem Dolch absorbieren. Tut er dies nicht rechtzeitig, regenerieren sie sich wieder. Zum Ausgleich stockt das Absorbieren der Gegner den Sand-Vorrat und Energie im Dolch wieder auf.

Der Dolch hat darüberhinaus Fähigkeiten, die speziell im Kampf nützlich sind, jedoch Energie benötigen.Die Zeit kann temporär verlangsamt werden, um einen Vorteil gegenüber den Gegnern zu erhalten. Einzelne Gegner lassen sich ebenfalls vollständig in der Zeit einfrieren, wodurch sie sich praktisch nicht mehr bewegen und eine leichtes Ziel werden. Eingefrorene Gegner können mit einer kurzen Kombo sofort besiegt werden, hinterlassen jedoch keinen Sand. Als letzten Ausweg können unter Verbrauch des gesamten Energie können alle Gegner eingefroren werden. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne bewegt sich der Prinz mit Lichtgeschwindigkeit und besiegt alle Gegner in Windeseile.

RezeptionBearbeiten

Von Fans und Presse als erfolgreicher Reboot der Serie gefeiert, gilt Prince of Persia: The Sands of Time als bester Teil der Teil der Sands of Time-Trilogie. Kritiker lobten die Neuausrichtung der Serie und kritisierten höchstens das schlichte Kampfsystem. Story und fortschrittliche Grafik erzeugten eine dichte Atmosphäre, die der Serie neue Fans einbrachte.

TriviaBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki