Fandom

Wikia Gaming

Tomb Raider VII: Legend

644Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Portal: Action


Tomb Raider VII: Legend
Bilder   Videos   Cheats   Lösungsweg
Tomb Raider VII.jpg
Entwickler Crystal Dynamics
Publisher Eidos Interactive
Veröffentlichung 07.04.2006
Plattformen Win, PS2, XBOX, XBOX360, PSP, GCUBE, DS
Genre Action-Adventure
Spielmodi Singleplayer
Sprache Deutsch
Altersfreigabe PEGI 12+.png USK16+.png
Weitere Infos
Vorgänger Keinen
Nachfolger Keinen

Tomb Raider - Legend ist der siebte Tomb Raider-Teil. Er erschien am 7. April 2006 für PlayStation 2, Xbox, Xbox 360, GameCube sowie für den PC. Die PSP-Version von Tomb Raider Legend folgte im Juni 2006 und soll auf der PS2-Version basieren, soll aber im Gegensatz zu den anderen Plattformversionen exklusive Spielmodi und Bonusmaterial enthalten. In einem Interview sprach Ian Livingstone über eine Nachfolgeserie von Tomb Raider Legend, die vermutlich exklusiv für PlayStation 3 erscheinen wird.

Story Bearbeiten

Der Spieler kann zunächst sein Können in Laras Haus, das seit Tomb Raider - The Last Revelation weggelassen wurde, durch Training verbessern. Im Gegensatz zu den alten Spielen wurde das Haus komplett neu gestaltet und ist nun an die Filmumsetzungen angelehnt.

Lara Crofts Suche nach einem südamerikanischem Relikt in Bolivien ändert sich schlagartig, als sie eine gefährliche Person aus ihrer Vergangenheit, James W. Rutland Jr., trifft. Sie findet sich daraufhin in einem Wettlauf, um eines der bekanntesten und mächtigsten Artefakte zu finden: Lara sucht im Spiel nach den Fragmenten des mystischen Schwertes Excalibur.

Als nächstes führt sie ihre Reise nach Paraiso, Peru, wo man eine neue Episode aus Laras Vergangenheit durch einen von mehreren Flashbacks, die im Spiel vorkommen, spielen kann: Lara leitete eine archäologische Expedition, bei der sie ein Team von Studenten im Aufbaustudium führte. Dabei kam es im weitverzweigten unterirdischen Ausgrabungsbereich zu einem Unfall: Ein wiedererwecktes geisterähnliches Flammenmonster tötete beinahe alle von Laras Expeditionsmitgliedern. Sie selbst konnte sich an die Oberfläche retten, aber auf der Flucht musste sie ihre Studienfreundin Amanda Evert zurücklassen. Ihre erneute Rückkehr an diese Ausgrabungsstelle, wo sie einen weiteren Teil des Artefaktes erobert, bestärkt jedoch ihre Vermutung, dass Amanda noch am Leben sei. Flashbacks wie diese kommen im Spiel öfters vor und liefern dem Spieler einen guten Überblick über vergangene Begebenheiten.

Der in der offiziellen Biographie von Lara erwähnte Vorfall im Himalaya wird aufgedeckt; Nach einem Flugzeugabsturz in den Bergen suchten die neunjährige Lara und ihre Mutter Schutz in einem Grab. Lara wurde von ihrer Neugierde überwältigt und sie zog die Klinge eines Schwertes aus einem Stein, welcher in einem Kreis aus Monolithen steht. Eine mysteriöse Kraft entstand im Kreis. Laras Mutter versuchte sie aus dem Kreis herauszubekommen und verhandelte dann mit der mysteriösen Kraft. Dann verschwand sie in einem großen Lichtblitz und wurde seitdem nicht mehr wiedergesehen. Während Laras Vater, Richard Croft, fest davon überzeugt ist, dass seine Frau noch am Leben ist, akzeptieren sowohl Lara als auch ihre Familie und Freunde ihren Tod.

Nachdem Lara im Spielverlauf die Fragmente des mystischen Schwertes Excalibur gefunden bzw. erobert hat, setzt sie die Einzelteile zusammen, um sie in der finalen Schlacht gegen Amanda Evert und ihre Schergen einzusetzen. Nachdem Amanda am Boden liegt, findet Lara heraus, dass sie selbst die mysteriöse Macht war, die damals durch den geheimnisvollen "Spiegel" mit ihrer Mutter sprach. Der Spiegel ist eine Art von Kommunikation, die durch das Schwert Excalibur aktiviert werden kann und es so ermöglicht, durch Raum und Zeit mit der anderen Person zu kommunizieren, was in diesem Fall zufällig Laras Mutter und ihr zukünftiges Ich waren. Da sie wusste, was mit ihrer Mutter geschehen würde versucht Lara sie durch den Spiegel aus davon abzuhalten das Schwert herauszuziehen. Amanda jedoch, die bereits von Lara im Kampf geschlagen wurde, machte Laras Mutter weis, dass das Schwert explodieren würde wenn sie es nicht herausziehe.

Seitdem glaubt Lara, dass ihr Vater die ganze Zeit Recht gehabt haben könnte, dass ihre Mutter immer noch am Leben sein könnte- im Land von Avalon, der „Insel der Gesegneten“, wie sie in keltischen Legenden beschrieben wird. Die Geschichte endet damit, dass sich Lara auf den Weg ins Britische Museum macht, um die Legende, welche möglicherweise realer als erwartet ist, erneut zu untersuchen.

Insgesamt führt sie ihre Reise nach Tiahuanaco, Bolivien; Paraiso, Peru; Tokio, Japan; Ghana, Westafrika; Kasachstan; Cornwall, England; Himalaya, Nepal und am Ende nochmals nach Bolivien.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki